Nordwürttembergische Jugendmannschaftsmeisterstitel in U15 und U19

Nordwürttembergische Jugendmannschaftsmeisterstitel in U15 und U19

20.01.2019        Die Aalener Sportallianz holte sich diesen Sonntag beim Finalspieltag in Fellbach den Jugendmannschaftsmeistertitel in beiden Altersklassen U15 und U19. In U19 war es der erste Titel, in U15 war es bereits der dritte Sieg in Folge. Zudem landete die zweite U19-Mannschaft auf dem dritten Platz und komplettierte ein hervorragendes Ergebnis für die Aalener.

Die U15-Mannschaft mit Marina Schnegelberger, Lukas Rieger und Marc Harner setzte sich dabei in einer Fünfergruppe, verteilt auf zwei Spieltage, gegen alle vier Teams durch. Am engsten war dabei das 3:1 gegen die Mannschaft des TSV Heubach, die den zweiten Platz holte.

Überraschend deutlich gewann die U19-Mannschaft mit Beatrice Pavia, Lennart Köhler und Andreas Schnegelberger das Finale mit 4:0 gegen den Vorjahressieger BV Esslingen. Dabei wären alle drei Aalener noch in U15 startberechtigt. Alle vier Spiele (Jungendoppel, Mädcheneinzel, Jungeneinzel und Mixed) konnten dabei in zwei Sätzen gewonnen werden. Im Halbfinale hatte sich die erste Mannschaft noch 4:0 gegen die zweite Mannschaft der ASA durchgesetzt. Diese holte sich dann mit Elisa Pavia, Niklas Rieger, Felix Schneider und Joshua Wilhelm im kleinen Finale durch ein 3:1 gegen den TSV Neuhausen den dritten Platz in der Konkurrenz. Lediglich das Doppel von Niklas und Joshua ging dabei verloren.

Sieger der U15 Minimannschaftsmeisterschaft (v. l. n. r.): Lukas Rieger, Marc Harner und Marina Schnegelberger
Gewannen zusammen die U19 Minimannschatfsmeisterschaft (v. l. n. r.): Beatrice Pavia, Lennart Köhler und Andreas Schngeelberger
Der MTV Aalen 2 mit Felix Schneider, Joshua Wilhelm, Niklas Rieger und Elisa Pavia holte sich den dritten Platz in U19

Zurück