Erfolgreicher Punktspielauftakt / MTV Aalen Strikers schlagen Heidenheimer Heideköpfe 26:22

Erfolgreicher Punktspielauftakt / MTV Aalen Strikers schlagen Heidenheimer Heideköpfe 26:22

(tom.) Erfolgreicher Punktspielauftakt für Baseball-Landesligist MTV Aalen Strikers. Die Kocherstädter bezwangen am vergangenen Samstag (21.4.) bei hochsommerlichen Temperaturen die Bundesligareserve der Heidenheim Heideköpfe nach einem unterhaltsamen und abwechslungsreichen Spiel im heimischen MTV-Stadion mit 26:22 (3:0/2:1/6:0/1:0/2:7/1:3/5:7/6:4/0:0).
So ungewöhnlich wie der Spielbeginn um 12:00 Uhr mittags war auch der Spielverlauf im Kocher-Brenz-Derby. Nach vier Spielabschnitten sah der Gastgeber beim Zwischenstand von 12:1 bereits wie der sichere Sieger aus. Angeführt vom starken Starting-Pitcher Jonas Gräßer hatte Aalen die Heidenheimer Offensivkräfte sicher im Griff, und auch offensiv gelang es, die guten Ansätze aus dem Pokalspiel der Vorwoche sowie die positiven Trainingseindrücke zu bestätigen. Ab dem fünften Inning gab es allerdings einen Bruch im Aalener Spiel, die Wechsel auf dem Werferhügel zeigten nicht die gewünschte Wirkung. Der mexikanische Neuzugang Agustin Sierra Maltez, dessen Spielberechtigung erst am Vortag einging, hatte noch deutliche Probleme mit der Strikezone, und der danach für Maltez werfende Adis Heinzl konnte die Heidenheimer Schlagmänner an diesem Tag zu wenig unter Druck setzen. So konnten die Gäste von der Brenz Inning für Inning durch gut platzierte Treffer, darunter auch zwei weite Homeruns in den Rohrwang hinein, den Rückstand verringern. Über 8:14 und 11:15 stand es am Ende des siebten Durchgangs nur noch 20:18 für die MTV-Baseballer. Mittlerweile hatte Gräßer wieder das Pitching übernommen, doch auch er konnte nicht verhindern, dass die Heideköpfe nach vier weiteren Hits sowie einem Fehler im Aalener Outfield im achten Abschnitt mit 22:20 erstmals in Führung gehen konnten. Allerdings zeigte sich Aalen davon nur kurz beeindruckt, schüttelte sich einmal und blies danach bei eigenem Schlagrecht zum Gegenangriff. Jetzt war es die Aalener Schlagreihe, die Treffer um Treffer landete und bis zum dritten "Out" sechs Läufer zurück auf die Ausgangsbase brachte, die MTV-Strikers waren damit wieder mit 26:22 in Führung. Heidenheim war nun sichtlich angeknockt, im neunten und damit letzten Spielabschnitt wollte den Brenztälern nicht mehr viel gelingen, die Aalener Defensive zeigte sich durchweg auf dem Posten. Youngster Nico Dauser im Rightfield sowie 2nd Baseman Tobias Stürmer sorgten per "Flyout" für die ersten beiden "Outs", ehe Werfer Jonas Gräßer einen hart zu ihm zurückgeschlagenen Ball stoppen und an die 1.Base zum letzten "Out" in dieser Partie werfen konnte. Mit 26:22 war damit auch der erste Saisonsieg 2018 in trockenen Tüchern, der Jubel im Aalener Team dementsprechend groß.
Trainer Waldemar Jürgens zeigte sich trotz des Fehlens von sieben Spielern vor allem mit der Schlagleistung seiner Schützlinge zufrieden, 28 statistische Hits sind eine durchaus beachtenswerte Marke, die die Strikers-Offensive am Samstag gesetzt hat. Auch die Defensivleistung hat von kleineren Holprigkeiten abgesehen weitestgehend gestimmt, am Pitching muss in den nächsten Trainingseinheiten und Spielen allerdings noch intensiv gearbeitet werden.
MTV Aalen Strikers: Jonas Gräßer (P/Lf/Cf), Christoph Roelfsema (3B), Tobias Stürmer (2B), Johannes Schrezenmaier (Sst), Waldemar Jürgens (1B/C/Cf), Mike Tauporn (Cf/1B), Nico Dauser (Rf), Adis Heinzl (C/P), Agustin Sierra Maltez (Lf/P).
 
Das nächste Spiel bestreiten die MTV Aalen Strikers auswärts, am 29.4. geht die Reise an den Aichelberg zu den gastgebenden Indians, die in ihrem ersten Spiel die Bundesligareserve der Stuttgart Reds überraschend deutlich mit 16:6 besiegen konnten.
 
Weitere Infos rund um Baseball in Aalen unter  www.strikers.de
 
 

Zurück